Projekt SQL auf VMware Teil 2 – Konfiguration VMware

Projekt SQL auf VMware – Teil 2 – Konfiguration VMware

Wir ersetzten sieben Hardware SQL Server durch eine neue VMware Umgebung.

Im Teil 1 ging es um das Warum, die Auswahl und die darauf folgende Bestellung.

In diesem Teil soll es um die Konfiguration der VMware Umgebung gehen, die während der Grundinstallation durch einen Dell Remote Techniker ausgeführt wurde.
Das war eine Premiere da wir ansonsten bisher eine Vor Ort Installation mit gebucht hatten.

Die Technik hinter der Umsetzung:

Die drei Server (Dell PowerEdge R730) enthalten jeweils 2 CPUs mit 12 Cores, das sind insgesamt 72 Cores und jeweils 512 GB RAM. In den Servern stecken zwei micro SD Karten für das Betriebssystem (VMware 6.0 – 6.5 wird vom SAN noch nicht unterstützt). In dem Compellent SC4020 SAN sind 9 SSD mit jeweils 3,82 TB, davon eine als HotSpare konfiguriert. Die Volumes sind als RAID 6 oder 10 verfügbar.
Server und SAN sind über die Dell S4048T Switche mit je 4 x10G angebunden.

Zuerst erfolgte die physikalische Installation der Umgebung im Rechenzentrum. Dabei ergab sich das Problem, dass die Switche ohne OS geliefert wurden. Es war also notwendig für die Switche und dann auch die beiden Controller des SAN serielle Anschlüsse zur Einrichtung zur Verfügung zu stellen. Dafür stellte mein Kollege mir einen 4-fach seriellen auf USB/Netzwerk Adapter auf Basis eines Raspberry zur Verfügung. Auf diesem waren dann gleichzeitig noch FTP, TFTP und diverse andere Server die sich für die Einrichtung als sehr hilfreich erwiesen.
Die Server und  das SAN waren gleichzeitig noch über ihre Management Ports (Dell iDRAC) erreichbar, was ebenfalls für die Grundinstallation notwendig war.

Anhand des prinzipiellen Aufbaus (Bild unten) kann man die Architektur der Umgebung gut erkennen. Oben zwei Server, darunter die beiden Switche woran dann auch das SAN angeschlossen ist. Natürlich wird alles doppelt verkabelt um eine größtmögliche Ausfallsicherheit zu erreichen.

 

URL aus dem Installationsguide von Dell für das Compellent SAN SC 4020
(Quelle und Copyright der Grafik liegen bei Dell.)

Die im Bild dargestellte Umgebung unterscheidet sich nur dadurch von unserer, dass hier nur zwei Server verwendet werden, bei uns aber drei Server als Hosts. Natürlich existieren noch weitere interne Verbindungen zwischen Servern, Switchen und dem SAN um zum Beispiel VMware, VMotion, iSCSI und sonstigen Traffic vom eigentlichen Traffic zum restlichen Netzwerk zu trennen. Dessen Verbindung geschieht dann über zwei Breakout Cable mit 4 x 10G welche direkt an unseren zentralen Core Switchen angeschlossen sind.

Die Grundinstallation erfolgte dann durch den erwähnten Dell Remote Techniker.

  • Server Firmware Updates
  • VMware Grundinstallation auf den SD Karten
  • Switch OS Installation und Konfiguration
  • SAN Einrichtung, Erstellung Volumes
  • iSCSI Einrichtung in der VMware und Verbindung der SAN Volumes

Während der darauffolgenden Tests der verschiedenen Ausfallszenarien (Switch, Server, SAN Controller) stellte sich ein Fehler beim Reboot eines der Switche heraus. Der Support von Dell hat den Switch dann direkt ausgetauscht.

Im nächsten Teil 3 gehe ich dann auf die die Detail-Konfiguration der VMs ein.

Danke fürs Lesen,
Volker

Ein Gedanke zu „Projekt SQL auf VMware Teil 2 – Konfiguration VMware

  1. Pingback: Projekt SQL auf VMware Teil 1 - Einführung oder das "Warum" - Volker Bachmann bloggt über SQL ServerVolker Bachmann bloggt über SQL Server

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.